Märchenhafte Unterhaltung an der Oberschule an der Helgolander Straße

Am 28.11.2017 fand an der Oberschule an der Helgolander Straße (OSH) der traditionelle Herbstmarkt erstmals zusammen mit einem Tag der offenen Tür statt.

Interessierte Eltern und Freunde der Schule bekamen am vergangenen Dienstag ein buntes Schulleben präsentiert. So verwandelten sich Teile der Schule in märchenhafte Landschaften, in denen die Besucher in andere Welten abtauchen, dem gestiefelten Kater folgen und Puppenspielern bei ihren liebevollen Inszenierungen zuschauen konnten.

Nicht weit vom Märchenwald entfernt sangen die SchülerInnen der Musikprofilklassen auf Gitarren einen Lobgesang an den Rock’n’Roll oder bekannten sich mit eingängigen Partituen zu ihrer Vorliebe für aktuelle Pop-Songs. Für ein kleines Eintrittsgeld, das in Schulausflüge investiert werden wird, konnten die Besucher ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen und im Jahrmarktstrubel, den die SchülerInnen gemeinsam mit ihren Lehrern liebevoll vorbereitet hatten, auf die Jagd nach Preisen gehen.

Aber auch Freunde der gehobenenUnterhaltung kamen auf ihre Kosten. So boten Klassen Theaterinszenierungen an, die sie im Vorfeld mit ihren LehrerInnen im Englisch- und Deutschunterricht eingeübt hatten. Der Applaus, das Brot des Schauspielers, hat viele SchülerInnen mit ein wenig mehr Selbstbewusstsein an diesem Tag nach Hause gehen lassen. Auch das Fazit der Schulleiterin, Frau Brücker-Götz, ist eindeutig: “Ich habe heute eine Schule gesehen, die mich durch Kreativität und Engagement begeistert hat. Viel positives Feedback habe ich von den Eltern erhalten dürfen.” Sie hofft, dass sie und die Besucher im folgenden Jahr ein ähnliches Fazit ziehen dürfen.